Untermenü

Nur 48 Stunden

27. April 2007 bis 29. April 2007

Der schnellste Videowettbewerb in Schleswig-Holstein

Filmemachen unter Adrenalin

Dieser Wettbewerb ist eine ganz besondere Herausforderung: Du und Deine Filmgruppe haben nur 48 Stunden Zeit, zu einem Thema einen Film auszudenken, zu drehen, zu schneiden und in Kiel abzugeben!

Dieser Wettbewerb steht Interessenten jeden Alters und jeder Erfahrung offen – manch Anfängergruppe kann unter diesem Zeitdruck mehr Charme in ihrem Film unterbringen, manch Profigruppe kann souverän technische Probleme ausgleichen. Es ist äußerst spannend zu sehen, was die anderen aus der Drehaufgabe gemacht haben und wie unterschiedlich die Ergebnisse sind.

Schon am Freitag nach dem Drehwochenende werden die Ergebnisse öffentlich präsentiert und von einer unabhängigen Jury prämiert. Auch das Publikum kann seinen Favoriten auswählen!

Und so wird es ablaufen:

o Du suchst Dir Leute, mit denen Du gut zusammenarbeiten kannst. Einzige Bedingung: Ein Hauptverantwortlicher muss aus Schleswig-Holstein kommen.
o Ihr meldet Euch als Filmgruppe bis zum Montag, den 14. April, an.
o Am Freitag, den 18. April um 17 Uhr erhaltet Ihr eine Mail mit der endgültigen Drehaufgabe. Ab jetzt läuft die Zeit!
o Am Sonntag, den 20. April gebt Ihr Euren fertigen Film zwischen 16:30 und 17:00 Uhr in Kiel ab.
o Am Freitag, den 25. April, kommen Du, Dein Filmteam, alle anderen Filmteams und alle Interessierten zu der großen Präsentation und Preisverleihung der Ergebnisse. Die Jury sieht die Filme gemeinsam mit dem Publikum zum ersten Mal.

Die endgültigen Bedingungen setzen die Organisatoren erst nach der Anmeldung der Filmgruppen fest. Dann entscheidet sich beispielsweise erst, wie lang die Filme sein dürfen. 2007 meldeten sich 14 Gruppen an, und die Organisatoren setzten daraufhin 8 Minuten als Maximallänge für die Filme an. Immerhin 10 Gruppen gaben ihre Filme rechtzeitig ab, und alle eingereichten Filme konnten öffentlich präsentiert werden.

Von den 14 angemeldeten Gruppen haben es 11 Gruppen über die Ziellinie geschafft: Kay Otto konnte diese 11 Filme am Sonntag Abend in Empfang nehmen!

Die Drehaufgabe wird bewußt offen gehalten sein, damit sich jede Gruppe entfalten kann, und es wird dazu gehören, einige Objekte
im Film unterzubringen, damit es nicht möglich ist, schon vorzudrehen.

Als Beispiel hier die Aufgabe aus dem jahr 2007:

Das Thema lautet: Abgehängt!
Im Film muss auftauchen:
o die Front der Bildzeitung vom Samstag
o ein 10 Euro-Schein
o eine Tasche oder Koffer in mindestens drei Einstellungen

Heraus kamen u.a.:

o eine Komödie über ein Soap-Drehteam, für das ein Fenster abgehängt werden soll
o eine Experimental-Doku über Teams, die an dem Wettbewerb teilnehmen
o ein Kurzspielfilmüber einen Coup, bei dem Bilder entwendet werden
o ein poetischer Film über den Stress unserer Zeit und wie man ihn abhängen kann

Dieser Wettbewerb ist eine Kooperation derStudentischen Arbeitsgemeinschaften
im Studentenwerk Schleswig-Holstein mit der LAG Jugend & Film und dem Offenen Kanal Kiel
-Änderungen vorbehalten-

_____________________________________________________________________________________

Ein Rückblick in den April 2007 nach der Abgabe und vor der Präsentation:

Noch ohne die Ergebisse gesehen zu haben, spricht allein schon diese hohe Anzahl an abgegebenen Filmen für die Fähigkeiten, die die schleswig-holsteinischen Filmemacherinnen und Filmemacher haben!

Es wurden hier und da einige Eindrücke gesammelt („6 Stunden Schlaf in den 48 Stunden“). Wir alle werden also zur Präsentation und Prämierung der Ergebnisse ein paar Einblicke in die Geschehnisse des vergangenen Wochenendes auf der Leinwand, auf der Bühne und bei Gesprächen zwischendurch erhalten.

Wir sehen uns am Freitag, den 04.05., um 20 Uhr zur Präsentation der
„Nur 48 Stunden“-Filme im Sechseckbau des Studentenwerkes. Der Eintritt ist kostenfrei, Einlass ist ab 19:30 Uhr.

Thomas Plöger, Ingo Mertins und Kay Otto

Termin: 27. – 29.04.07 (Anmeldung: 22.04.07)
Zielgruppe: für Filmemacher aus Schleswig-Holstein
Partner: Studentische Arbeitsgemeinschaften

Diesen Termin weiterempfehlen:

Zurück zu Programm | Nach oben ↑