Untermenü

Filmanalyse kompakt

12. Dezember 2008 bis 14. Dezember 2008

Drehbuch – Filmsprache – exemplarische Analysen

Ziel des Seminares ist, vielfältige Methoden zur Filmanalyse kennen zu lernen und gemeinsam mit anderen interessierten Lehrkräften zu erproben. Wir werden Möglichkeiten des emotionalen Nacherlebens von Filmen ebenso behandeln wie unterschiedliche Analysemethoden. Dafür haben wir ein Wochenende Zeit, und der komfortable Seminarort garantiert, dass wir uns ganz und gar auf das Thema konzentrieren können.

Richtig ausgewählte Filme stiften Kommunikation, durch Filme lassen sich unterschiedliche Standpunkte zu gesellschaftlichen und philosophischen Themen benennen. Film kann dabei wie kaum ein anderes Medium Vernunft und Gefühl zugleich ansprechen – und das macht Film zu einem idealen Mittel, um zu Eindrücken und Meinungen der Zuschauer vorzustossen.

Wer die Filmsprache kennt, kann seine Meinung zu den Positionen des Filmes belegen. Verschiedene Filme und verschiedene Jahrgänge brauchen unterschiedliche Angebote, über einen Film nachzudenken, darum werden wir eine große Bandbreite an Zugängen zum Film vorstellen, wie „Fragen an einen Charakter“, die „Vier Seiten der Wahrheit“ und der „Einsatz von Musik“.

Nebenbei lernen Sie neue, für den Einsatz im Unterricht besonders geeignete Filme und ihre Bezugsquellen kennen.

Diese Veranstaltung ist als Lehrerfortbildung anerkannt, im IQSH-Katalog hat sie die Veranstaltungsnummer DEU0544.

Der Seminarort liegt 1 Stunde und 45 Autominuten von Hamburg entfernt, es ist die Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg bei Flensburg. Dank der Kooperation mit der LAG Jugend und Film Schleswig-Holstein, der IBJ Scheersberg und Vision Kino kostet die Teilnahme für das Wochenende 85€ im Doppel- und 99€ im Einzelzimmer, Unterkunft, Vollverpflegung und Materialien sind inklusive. Anmeldung ab Oktober unter www.scheersberg.de

Diesen Termin weiterempfehlen:

Zurück zu Programm | Nach oben ↑