Untermenü


Carlitos großer Traum

Filmfoto: Carlitos großer Traum

Spanien, 2008
Originaltitel: Carlitos y el campo de los sueños
Regie: Jesús del Cerro
Drehbuch: Manuel Feijóo, Beatriz G. Cruz
Kamera: Adolfo Hernández
Schnitt: Juan Carlos Sanavia
Musik: Emilio Aragón
Darsteller: Guillermo Campra, Gustavo Salmerón, Josep Maria Pou, Irene Visedo u.a.
Produktion: Antena 3 Films, Versátil Cinema
BJF-Empfehlung: ab 8 Jahren, FSK: o.A.
Stichworte: Sport, Komödie, Heimerziehung
Länge: 100 Minuten, Spielfilm Farbe dtF

Der Waisenjunge und Rabauke Carlitos hat einen sehnlichen Wunsch und ein großes Ziel: Er will von einer liebevollen Familie adoptiert und ein großer Fußballstar werden. Don Hipolito, der Direktor des Waisenhauses, ist zu korrupt, um sich wirklich um das Wohl seiner Schützlinge zu kümmern. Er ist mehr an den großzügigen Schecks interessiert, die ihm zukünftige Adoptiveltern zustecken. Aber Carlitos hat Freunde, auf die er sich verlassen kann: den Sportlehrer Diego, Maite, die Ernährungsberaterin und Zecke, Flocke und Erdbirne aus der Bande der „Feinde Hipolitos“. Gemeinsam versuchen sie, Carlitos bei den Auswahltests der spanischen Jugend-Nationalmannschaft unterzubringen. Und das ist gar nicht so leicht, denn genau an diesem Tag unternimmt Don Hipolito mit seinen Schülern einen Ausflug ins Meeresmuseum – da hilft nur ein Ablenkungsmanöver. Dummerweise ist nun auch noch das Fernsehen bei den Testspielen anwesend und Carlitos muss sich einige Mühe geben, nicht ins Bild zu gelangen, was seinem Spiel nicht gerade hilft. Wird Carlitos die Ausdauer und die Konzentration aufbringen, um sich wirklich unter den ganz Großen durchzusetzen? Und sind die liebevollen Eltern, die sich Carlitos so sehr wünscht, am Ende vielleicht schon ganz nah?
(kinderkinobuero.de)