Untermenü


Der verlorene Schatz der Tempelritter

Filmfoto: Der verlorene Schatz der Tempelritter

Originaltitel: Tempelridderernes skat
Dänemark, 2006
Regie: Kasper Barfoed
Drehbuch: Søren Frellesen, Philip Lazebnik
Kamera: Jan Richter-Friis
Schnitt: Kasper Leick
Musik: Jeppe Kaas
Darsteller: Julie Grundtvig Wester, Nicklas Svale Andersen Christian Heldbo Wienber, Frederikke Thomassen, Peter Gantzler, Ulf Pilgaard, Kurt Ravn, Birgitte Simonsen u.a.
Produktion: M&M Productions
BJF-Empfehlung: ab 8 Jahren, FSK: ab 6
Stichworte: Abenteuerfilm, Freundschaft
Länge: 85 Minuten, Spielfilm Farbe dtF

Die 13-jährige Katrine und ihre Freunde Nis und Mathias verbringen die Sommerferien auf der dänischen Insel Bornholm. Dabei machen sie eine aufregende Entdeckung: In einem geheimen Verlies unter einer kleinen Dorfkirche scheint der seit Jahrhunderten verschollen geglaubte Schatz der mittelalterlichen Tempelritter versteckt zu sein. Darauf deutet eine alte Karte ebenso hin wie ein Ring, den Katrine von dem Pfarrer Johannes geschenkt bekommen hat. Die drei Freunde werden auf ihrer Schatzsuche bald von dunklen Gestalten in Mönchskutten verfolgt und wissen nicht mehr, wem sie noch trauen können.

Angaben zur DVD:
Sprachen: Deutsch, Dänisch • Untertitel: Dänisch

Pressezitate:
„‚Der verlorene Schatz der Tempelritter‘ ist eine wunderbar abenteuerliche Mischung aus ‚Indiana Jones‘ und ‚Sakrileg‘ für Kinder und Jugendliche. Die gehörige Portion Spannung und Action ist mit einer leichten Prise Humor gewürzt. Und nicht zuletzt kann man sich in diesem Film an den wunderbaren Aufnahmen von Bornholm satt sehen.“
(filmtage.luebeck.de)