Untermenü


Die Blindgänger

Die Blindgänger

Deutschland, 2003
Regie: Bernd Sahling
Drehbuch: Helmut Dziuba
Kamera: Peter Ziesche
Musik: Karola Mittelstädt
Darsteller: Ricarda Ramünke, Dominique Horwitz, Maria Rother, Oleg Rabuk, Christine Hoppe, Dieter Montag u.a.
Produktion: Kinderfilm GmbH, ZDF
BJF-Empfehlung: ab 10 Jahren, FSK: ab 6 (besonders wertvoll)
Stichworte: Behinderte, Freundschaft, Jugend, Mädchen
Länge: 87 Minuten, Spielfilm Farbe dtF

Marie ist 13. Im Internat findet sie jeden Weg, auch ohne den weißen Stock. Blindsein ist hier kein Problem. Wäre da nicht die geheime Sehnsucht nach der Welt der Sehenden. Aber für die Schritte jenseits der Geborgenheit braucht es Mut …

Da begegnet sie Herbert. Er kann sehen – und sieht doch nichts. So sind „Guckis“ eben! Aber Marie spürt, dass sich durch diese Begegnung alles verändern wird. Sie fühlt, dass sie plötzlich alles kann … Sogar eine eigene Band gründen und bei einem TV-Wettbewerb mitmachen. „Die Blindgänger“ werden es den „Guckis“ schon zeigen …

Pressezitate:
„Die blinde Darstellerin Ricarda Ramünke ist eine ans Herz gehende Heldin: zart und in sich gekehrt, aber trotz ihrer Verletzlichkeit voll innerer Stärke. Statt Betroffenheit zu erzwingen, beonachtet der Film die Alltagsprobleme der Mädchen, die sich die Haare färben und im Schulunterricht reuelos spickend über die Braille-Schrift tasten.“
(Frankfurter Rundschau, Plan F)

„Bernd Sahling vermittelt in seinem Spielfilmdebüt eine Ahnung vom Leben sehbehinderter und blinder Jugendlicher. Fern jeden Mitlieds weckt er Bewunderung für ihre Talente, ihren Einfallsreichtum und ihre Durchsetzungsfähigkeit.
(Katrin Hoffmann, EPD-Film)