Untermenü


Feed abonnieren!

Archiv

Seiten: Vorherige 1 2 3 ... 13 14 15 ... 22 23 24 Nächste

Märchenfilme zeitgemäß

10. Oktober 2011 bis 14. Oktober 2011

Die Herbst-Ferien-Filmwerkstatt

Schneewittchen beißt in einen Cheeseburger, und Hexen sehen heutzutage ins Internet anstatt in Kristallkugeln: Du drehst ein Märchen so, wie es heutzutage erzählt werden müsste.

Termin: 10.-14.10.2011
Kosten: 175€
Veranstaltungsort: Scheersberg
Partner: IBJ Scheersberg

Lehrerfortbildung „Film im Unterricht“ IV

26. September 2011 15:00 bis 18:00

Fortbildung IV – Teil 1
Altersgerechte Filmanalyse für die 9.+10. Klassenstufe zum Thema „Drama, Drama, Drama“

In dem dreistündigen Seminar vermitteln wir Ihnen grundlegende Techniken und Sachkenntnisse zum Einsatz und Bearbeitung von Filmen im Unterricht. Am Beispiel des Films „Tommys Inferno“ und einzelner Ausschnitte, einiger für die spezifische Altersgruppe ausgewählten Filme, erhalten Sie eine Einführung in die Filmanalyse und erproben selbst, speziell auf diesen Film anwendbare, altersgerechte Methoden der Nachbearbeitung. Neben Erfahrungsberichten und den Auswahlkriterien für eben diese pädagogisch bewährten Beispielfilme, erhalten Sie weitere Filmempfehlungen und Einblicke.

Weiterhin stehen filmsprachliche Besonderheiten wie die Bedeutung von Einstellungsgrößen und anderen Kameraparametern inklusive deren Funktionalisierung, sowie Methoden zur Charakterisierung der handelnden Figuren im Fokus. Abgerundet wird dieses Angebot durch zahlreiche Vorschläge selbst kreativ zu werden oder sich dem Thema spielerisch zu nähern. Die vorgestellten Werkzeuge sollen Sie nicht nur befähigen, die im Rahmen des Seminars vorgestellten und bearbeiteten Filme einzusetzen, sondern sollen auch darüber hinaus Ihre Lust auf die Arbeit mit Film wecken.

Inhaltlich stehen die Filme unter dem Motto: „Drama, Drama, Drama“. Hierzu haben wir ausgewählt:
„Tommys Inferno“
„Ben X“
„Knallhart“

Von den Filmen aufgegriffene Themen, die auch in der Veranstaltung zur Sprache kommen sind: Gewalt, Internet, Mobbing, Jugendkultur, Literaturverfilmung Das hier angebotene Seminar richtet sich speziell an die Klassen 9-10, Seminare für die Klassenstufen1-4; 3-6; 7-8 sind ebenfalls über das IQSH buchbar.

Diese Veranstaltung steht als Fortbildung für sich, sie kann aber zugleich als Vorbereitung auf die Veranstaltung „Schulfilmtag“ (Teil 2, DEU0894 – DEU0897) genutzt werden. An einem Schulfilmtag führen Sie die erlernten Methoden praktisch durch (zum Teil mit Unterstützung unserer Filmmoderatoren) und besprechen und bewerten Ihre Erfahrungen mit den Kolleginnen und Kollegen. Der unter diesen Bedingungen durchgeführte Schulfilmtag gilt als weitere Fortbildung.

Fortbildung IV
Nr.: DEU0893
Ort: N.N.
Datum: 26.09.2011
Uhrzeit: 15:00-18:00
Leitung: Felix Arnold
Ansprechpartner: Katharina Dittschar

Lehrerfortbildung „Film im Unterricht“ II

20. September 2011 15:00 bis 18:00

Fortbildung II – Teil 1
Altersgerechte Filmanalyse für die 3.-6. Klassenstufe zum Thema „Starke-Jungen- Starke-Mädchen-Filme“

In dem dreistündigen Seminar vermitteln wir Ihnen grundlegende Techniken und Sachkenntnisse zum Einsatz und Bearbeitung von Filmen im Unterricht.
Am Beispiel des Films „Übergeschnappt“ und einzelner Ausschnitte, einiger für die spezifische Altersgruppe ausgewählten Filme, erhalten Sie eine Einführung in die Filmanalyse und erproben selbst, speziell auf diesen Film anwendbare, altersgerechte Methoden der Nachbearbeitung. Neben Erfahrungsberichten und den Auswahlkriterien für eben diese pädagogisch bewährten Beispielfilme, erhalten Sie weitere Filmempfehlungen und Einblicke.

Weiterhin stehen filmsprachliche Besonderheiten wie die Bedeutung von Einstellungsgrößen und anderen Kameraparametern inklusive deren Funktionalisierung, sowie Methoden zur Charakterisierung der handelnden Figuren im Fokus. Abgerundet wird dieses Angebot durch zahlreiche Vorschläge selbst kreativ zu werden oder sich dem Thema spielerisch zu nähern.

Die vorgestellten Werkzeuge sollen Sie nicht nur befähigen, die im Rahmen des Seminars vorgestellten und bearbeiteten Filme einzusetzen, sondern sollen auch darüber hinaus Ihre Lust auf die Arbeit mit Film wecken. Inhaltlich stehen die Filme unter dem Motto: „Starke-Jungen-Starke-Mädchen-Filme“. Hierzu haben wir ausgewählt:
„Son of Rambow“
„Übergeschnappt”

Von den Filmen aufgegriffene Themen, die auch in der Veranstaltung zur Sprache kommen sind die Entwicklung von Selbstbewusstsein, eigene Problemlösungsstrategien, neue Familienformen und Freundschaft. Das hier angebotene Seminar richtet sich speziell an die Klassen 3-6, Seminare für die Klassenstufen 1-4; 7-8; 9-10 sind ebenfalls über das IQSH buchbar.

Diese Veranstaltung steht als Fortbildung für sich, sie kann aber zugleich als Vorbereitung auf die Veranstaltung „Schulfilmtag“ (Teil 2, DEU0894 – DEU0897) genutzt werden. An einem Schulfilmtag führen Sie die erlernten Methoden praktisch durch (zum Teil mit Unterstützung unserer Filmmoderatoren) und besprechen und bewerten Ihre Erfahrungen mit den Kolleginnen und Kollegen. Der unter diesen Bedingungen durchgeführte Schulfilmtag gilt als weitere Fortbildung.

Fortbildung II
Nr.: DEU0891
Ort: Grundschule Meldorf
Datum: 20.09.2011
Uhrzeit: 15:00-18:00
Leitung: Katharina Dittschar
Ansprechpartner: Katharina Dittschar

Lehrerfortbildung „Film im Unterricht“ III

19. September 2011 15:00 bis 18:00

Fortbildung III – Teil 1
Altersgerechte Filmanalyse für die 7.-8.. Klassenstufe zum Thema „Dokumentarfilm macht Schule“

In dem dreistündigen Seminar vermitteln wir Ihnen grundlegende Techniken und Sachkenntnisse zum Einsatz und Bearbeitung von Filmen im Unterricht.
Am Beispiel des Films „Knowledge is the beginning“ und einzelner Ausschnitte, einiger für die spezifische Altersgruppe ausgewählten Filme, erhalten Sie eine Einführung in die Filmanalyse und erproben selbst, speziell auf diesen Film anwendbare, altersgerechte Methoden der Nachbearbeitung. Neben Erfahrungsberichten und den Auswahlkriterien für eben diese pädagogisch bewährten Beispielfilme, erhalten Sie weitere Filmempfehlungen und Einblicke.

Weiterhin stehen filmsprachliche Besonderheiten wie die Bedeutung von Einstellungsgrößen und anderen Kameraparametern inklusive deren Funktionalisierung, sowie Methoden zur Charakterisierung der handelnden Figuren im Fokus. Abgerundet wird dieses Angebot durch zahlreiche Vorschläge selbst kreativ zu werden oder sich dem Thema spielerisch zu nähern.

Die vorgestellten Werkzeuge sollen Sie nicht nur befähigen, die im Rahmen des Seminars vorgestellten und bearbeiteten Filme einzusetzen, sondern sollen auch darüber hinaus Ihre Lust auf die Arbeit mit Film wecken. Inhaltlich stehen die Filme unter dem Motto: „Dokumentarfilm macht Schule“. Hierzu haben wir ausgewählt:
„Knowledge is the beginning“
„Neukölln unlimited“
„Full Metall Village“

Von den Filmen aufgegriffene Themen, die auch in der Veranstaltung zur Sprache kommen sind: Dokumentarfilm: ein meist unbekanntes Genre/ fremde Menschen und Kulturen/ Perspektivwechsel/ Stadt vs. Land/ Empathie

Das hier angebotene Seminar richtet sich speziell an die Klassen 7-8, Seminare für die Klassenstufen1-4; 3-6; 9-10 sind ebenfalls über das IQSH buchbar.

Diese Veranstaltung steht als Fortbildung für sich, sie kann aber zugleich als Vorbereitung auf die Veranstaltung „Schulfilmtag“ (Teil 2, DEU0894 – DEU0897) genutzt werden. An einem Schulfilmtag führen Sie die erlernten Methoden praktisch durch (zum Teil mit Unterstützung unserer Filmmoderatoren) und besprechen und bewerten Ihre Erfahrungen mit den Kolleginnen und Kollegen. Der unter diesen Bedingungen durchgeführte Schulfilmtag gilt als weitere Fortbildung.

Fortbildung III
Nr.: DEU0892
Ort: N.N.
Datum: 19.09.2011
Uhrzeit: 15:00-18:00
Leitung: Felix Arnold
Ansprechpartner: Katharina Dittschar

Filmanalyse kompakt

16. September 2011 bis 18. September 2011

Grundlagen und Materialien

Filmfit im Unterricht: Mit einer einfachen Filmgrammatik wenden Sie Ihre Lieblingsmethoden der Literaturwissenschaft auf Filme an. Mit IQSH-Zertifikat.

Termin: 16.-18.09.2011
Kosten: 85€
Veranstaltungsort: Scheersberg
Partner: IBJ Scheersberg, IQSH

Lehrerfortbildung „Film im Unterricht“ I

13. September 2011 15:00 bis 18:00

Fortbildung I – Teil 1
Altersgerechte Filmanalyse für die 1.-4. Klassenstufe zum Thema „Natur und Mensch“

In dem dreistündigen Seminar vermitteln wir Ihnen grundlegende Techniken und Sachkenntnisse zum Einsatz und Bearbeitung von Filmen im Unterricht. Am Beispiel des Films „Der Schmetterling“ und einzelner Ausschnitte, einiger für die spezifische Altersgruppe ausgewählten Filme, erhalten Sie eine Einführung in die Filmanalyse und erproben selbst, speziell auf diesen Film anwendbare, altersgerechte Methoden der Nachbearbeitung. Neben Erfahrungsberichten und den Auswahlkriterien für eben diese pädagogisch bewährten Beispielfilme, erhalten Sie weitere Filmempfehlungen und Einblicke.

Weiterhin stehen filmsprachliche Besonderheiten wie die Bedeutung von Einstellungsgrößen und anderen Kameraparametern inklusive deren Funktionalisierung, sowie Methoden zur Charakterisierung der handelnden Figuren im Fokus. Abgerundet wird dieses Angebot durch zahlreiche Vorschläge selbst kreativ zu werden oder sich dem Thema spielerisch zu nähern.

Die vorgestellten Werkzeuge sollen Sie nicht nur befähigen, die im Rahmen des Seminars vorgestellten und bearbeiteten Filme einzusetzen, sondern sollen auch darüber hinaus Ihre Lust auf die Arbeit mit Film wecken.

Inhaltlich stehen die Filme unter dem Motto: „Natur und Mensch“. Hierzu haben wir ausgewählt:
„Der Schmetterling – Le papillon“ (Frankreich, 2002)
„Der Frühling kommt“

Das hier angebotene Seminar richtet sich speziell an die Klassen 1-4, Seminare für die Klassenstufen 3-6; 7-8; 9-10 sind ebenfalls über das IQSH buchbar.

Diese Veranstaltung steht als Fortbildung für sich, sie kann aber zugleich als Vorbereitung auf die Veranstaltung „Schulfilmtag“ (Teil 2, DEU0894 – DEU0897) genutzt werden. An einem Schulfilmtag führen Sie die erlernten Methoden praktisch durch (zum Teil mit Unterstützung unserer Filmmoderatoren) und besprechen und bewerten Ihre Erfahrungen mit den Kolleginnen und Kollegen. Der unter diesen Bedingungen durchgeführte Schulfilmtag gilt als weitere Fortbildung.

Fortbildung I
Nr.: DEU0890
Ort: Kulturtreff Altes Heizwerk, Mozartstr. 36a, Flensburg
Datum: 13.09.2011
Uhrzeit: 15:00-18:00
Leitung: Katharina Dittschar
Ansprechpartner: Katharina Dittschar

Naturfilm-Camp im Wildpark Eekholt

31. Juli 2011 bis 12. August 2011

Im Wildpark leben und filmen

Einen spannenden Natur- oder Tierfilm selbst machen! In aufregender Umgebung. Gemeinsam mit dem renommierten Kameramann und Produzenten Dieter Hoese, der viele Jahre mit dem Naturfilmpionier Heinz Sielmann zusammengearbeitet hat.

Ihr werdet in den Umgang mit der Kamera eingewiesen, lernt, das selbstgedrehte Material zu bearbeiten und zu einem sehenswerten Film zusammenzustellen. Die Ergebnisse können, das ist NEU!, zum „Sielmann JUNIOR Filmpreis“ eingereicht werden und später beim Naturfilmfestival GREEN SCREEN ® (07.-12. September) unter den Gewinnern sein und mit professionellen Naturfilmmachern diskutiert werden.

Das Camp dauert 5 Tage mit Übernachtung. Die Jugendlichen wohnen in einem beheizbaren Nurdachhaus. Bitte Isomatte/ Luftmatratze und Schlafsack mitbringen!

Anmeldung (bitte schriftlich bis 05. Juli 2011) mit dem entsprechenden Anmeldeformular an folgende Adresse senden:
GREEN SCREEN®
Frau-Clara-Str. 18
24340 Eckernförde

Veranstaltungstermin:
So, 31.07.11 – Fr, 05.08.11; Beginn: So, 15.00 Uhr in Eekholt
So, 07.08.10 – Fr, 12.08.11; Beginn: So, 15.00 Uhr in Eekholt

Veranstalter: Internationales Naturfilmfestival GREEN SCREEN ®
Partner: Tierpark Eekholt, Greenscreen-Festival Eckernförde
Ansprechpartner: Angelika Rau, E-Mail: an-rau@gmx.de, Tel.: 04351 / 84454
Altersgruppe: 12 – 18 Jahre
Veranstaltungsort: Wildpark Eekholt, 24623 Großenaspe, Tel.: 04327 / 99 23 – 0, Fax: 04327 / 12 32
Anfahrt über A7, Abfahrt Bad Bramstedt / Bad Segeberg – www.wildpark-eekholt.de
Teilnehmerzahl: 10-15 (Mindestteilnehmerzahl 10)
Teilnehmerbeitrag: 110,00 Euro
Besonderes: Übernachtung (Isomatte/ Luftmatratze & Schlafsack)

Nur 48 Stunden: Präsentation

20. Mai 2011

Aufführung und Prämierung

Filme des Wettbewerbes werden gezeigt und prämiert, auch das Publikum wählt seinen Lieblingsfilm.

Termin: 20.05.2011
Partner: Studentische Arbeitsgemeinschaften, Offener Kanal Kiel

Nur 48 Stunden

13. Mai 2011 bis 15. Mai 2011

Filmemachen unter Adrenalin

Deine Gruppe und Du haben nur 48 Stunden Zeit, zu einer Aufgabe einen Film zu drehen, zu brennen und abzugeben. Für Schleswig-Holsteiner jeden Alters.
Anmeldeschluss: 10.05.2011
Näheres auf: www.Nur48Stunden.de

Termin: 13.-15.05.2011
Partner: Studentische Arbeitsgemeinschaften, Offener Kanal Kiel

Geld für Filmprojekte

1. Mai 2011

Einreichtermin der Projektförderung

Du möchtest einen aufwändigen Film machen? Wir können Dir mit bis zu 1.500€ helfen. Alles, was Du dazu wissen musst, findest Du unter:
http://www.jugendundfilm.de/cms/filmfoerderung/

Seiten: Vorherige 1 2 3 ... 13 14 15 ... 22 23 24 Nächste