Untermenü

Nur 48 Stunden

Nur 48 Stunden – Filmemachen unter Adrenalin

Der schnellste Filmwettbewerb in Schleswig-Holstein:

Allen teilgenommen Teams sagen wir ein herzliches Dankeschön fürs Mitmachen!

Die Sieger des Jahres 2018 sind:

Gewinner des Jürgen-Prediger-Preises und des Publikumspreises:
Siegrid & Rolf vom Team Lasse Bruhn

Zweiter Platz:
Die unerzählte Geschichte vom Team Johann Schultz

Dritter Platz:
The Not-So-Great-Escape vom Team Olli Ott & Torben Sachert

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Finalisten 2018:

Lasse Bruhn, Siegrid & Rolf
Torben Sachert, Olli Ott, The Not-So-Great Escape
Constantin Koch, Skiff
Reinhold Hansen, Der Klang des Lebens
Johann Schultz, Die unerzählte Geschichte
Lisa Oppermann, Gradwanderung
Conrad Pfüller, Superprime
Lisa Tulaja, Backwards
Jackie Gillies, Trashman
Margareta Kosmol, Reflexion
Merlin Slamanig, Imperio
Gerald Grote, Das H in der Suppe
Oliver Boczek, Ist das für mich?

Das Thema 2018:

– magisch

Folgende Elemente müssen zudem im Beitrag vorkommen:

– ein Hindernis

– ein Krabbenbrötchen

– der erste Satz nach dem Vorspann in der TV Serie GZSZ vom 27.04.2018 (RTL 19:40 Uhr, später auch in der Mediathek von TV Now abrufbar)

Die drei Elemente müssen in unterschiedlichen Einstellungen verstreut und woanders als im Vor- oder im Abspann auftauchen!!!

– Die Länge des Films einschließlich Vor- und Abspann darf maximal 6 Minuten betragen. 

Wir freuen uns auch 2018 wieder eine ganz tolle und hochkarätige Jury begrüßen zu dürfen:
Eibe Maleen Krebs, Hamburg – Filmemacherin, u.a. „Draußen in meinem Kopf“ (Jugendjurypreis Max Ophüls 2018)
Christian Mertens, Berlin/Kiel – Filmemacher und Autor, u.a. „Wiedling“ u. „Baukran“ (Bester Film Filmfest SH 2010)
Bartosz Werner, Berlin – Regisseur, u.a. „Unkraut im Paradies“ (Bester Spielfilm Filmfest SH 2010) u. „Anderst schön“ (Nominierung für den besten nationalen TV-Spielfilm beim Jupiter Award 2016)

Die von einer Vorjury ausgewählten Filme werden im Kieler metro-Kino im Schloßhof gezeigt und ihr könnt Preise im Gesamtwert von 850 Euro gewinnen, darunter den mit 350 Euro dotierten “Jürgen-Prediger-Filmpreis”, einen zweiten und dritten Preis sowie den Publikumspreis. Auch ein Nachwuchspreis wird vergeben.
Und natürlich hoffen wir, dass es wieder die schönen Keilrahmenbilder von Hansekunst und Björn Kurpjuweit für die Gewinner gibt!

Der Wettbewerb wird ausgerichtet vom Kulturbüro des Studentenwerks Schleswig-Holstein, vom Landesverband Jugend & Film SH und vom Offenen Kanal SH

Der 1. Preis trägt seit 2015 den Namen „Jürgen-Prediger-Filmpreis“ und ist mit 350 Euro dotiert.
Jürgen Prediger war ein Schauspieler und Filmemacher, der sich sehr für den Filmnachwuchs in Schleswig-Holstein engagiert hat, und der leider viel zu früh verstorben ist. Man hat ihn sowohl im „Tatort“ gesehen als auch in vielen Kurzfilmen junger NachwuchsfilmerInnen.
Wir freuen uns sehr, dass wir zum Gedenken an diesen großartigen und herzlichen Menschen diesen Preis an Filmtalente vergeben können.
Initiiert wurde dieser Preis von Gerald Grote und Annette Breitländer.

Der Publikumspreis, dotiert mit 150 Euro, wird seit 2017 gestiftet von den Stadtwerken Kiel AG.

Und so funktioniert der Wettbewerb:

DIE AUFGABE
Am Freitag, den 27. April 2018 um 18 Uhr erhalten die angemeldeten Teams eine E-Mail mit den Aufgaben zum Wettbewerb. Die Aufgaben findet man kurz danach auch hier im Web.
Die Drehaufgabe hat in der Regel ein inspirierendes Thema und drei Elemente, die in dem Film vorkommen müssen. Die drei Elemente helfen zu garantieren, dass der Film auch wirklich erst am Wettbewerbs-Wochenende gedreht wird. Darum müssen die drei Elemente in unterschiedlichen Einstellungen verstreut und woanders als im Vor- oder im Abspann auftauchen.

DER FERTIGE FILM
Die Filme müssen in einem der folgenden Formate vorliegen:
DVD Dateien (VOB), MP4/MOV (MPEG4, h.264), Blu-ray-Dateien (M2TS), WMV9
Die Abgabe erfolgt auf DVD, Blu-Ray-Disc oder auf USB-Stick / Festplatte
Bitte kontrolliert vor der Abgabe, ob euer Film mit einem der gängigen Mediaplayer (VLC, Windows, MediaPlayer classic oder Quicktime abspielbar ist)

DIE ABGABE
Die Abgabe der Beiträge muss am Sonntag, den 29. April 2018  zwischen 17 und 18 Uhr in den Offenen Kanälen in Kiel, Flensburg, Lübeck oder Heide erfolgen:
Offener Kanal Kiel, Hamburger Chaussee 36, 24113 Kiel
Offener Kanal Flensburg, St. Jürgen-Str. 95, 24937 Flensburg
Offener Kanal Lübeck, Kanalstraße 42-48, 23552 Lübeck
Offener Kanal Westküste, Am Kirchhof 1-5, 25746 Heide
Filme, die nach 18.00 Uhr abgegeben werden, können für den Wettbewerb nicht berücksichtigt werden!

Eure Filme dürfen nicht vor dem 10. Mai 2018 im Internet veröffentlicht werden!

Alle Wettbewerbsbeiträge sollen im Offenen Kanal gezeigt werden. Hierzu ist eine Sendeanmeldung/erklärung des OK auszufüllen. Bitte die Sendeanmeldung/erklärung zusammen mit dem Film abgeben. Bei Minderjährigen sind Angabe und Unterschrift einer gesetzlichen Vertretung erforderlich.

Hier geht es zur Sendeanmeldung!

WICHTIG: BITTE MIT DEM FILM AM SONNTAG AUCH EINE NAMENSLISTE DER TEAMMITGLIEDER ABGEBEN (FÜR DIE RESERVIERUNG DER KINOKARTEN).

DIE VORJURY
Bei der Präsentation im Kino können aus zeitlichen Gründen voraussichtlich nicht alle abgegebenen Filme gezeigt werden. Eine Vorjury trifft in diesem Fall am Donnerstag, den 3. Mai 2018 aus den eingereichten Filmen eine Auswahl von mindestens 10 Filmen für die Präsentation und benachrichtigt die Teams umgehend, welcher Film im Finale dabei ist.

DIE PRÄSENTATION
Die Präsentation der vorausgewählten Filme findet am Mittwoch, 9. Mai 2018 um 20 Uhr im metro-Kino im Schloßhof in der Holtenauer Straße 162 – 170 in Kiel statt.
Der Eintritt ins Kino beträgt 5€.
Pro Team, das einen Film abgegeben hat, gibt es ca. 5 Freikarten für Teammitglieder. Zusätzlich benötigte Karten müssen direkt im Metro-Kino erworben werden.

DIE JURY und DIE PREISE
Eine Fachjury (meist 3 Personen) vergibt drei Preise (Jürgen-Prediger-Filmpreis: 350 €, 2. Preis: 150 €, 3. Preis: 100 €), einen weiteren Preis vergibt das Publikum (150 €). Die Veranstalter vergeben zudem noch einen Nachwuchsfilmpreis (50 €).

Alle Beiträge werden in den Offenen Kanälen in Flensburg und Kiel ausgestrahlt.