Untermenü

Nur 48 Stunden

Nur 48 Stunden – Filmemachen unter Adrenalin

Der schnellste Filmwettbewerb in Schleswig-Holstein:

Du hast nur 48 Stunden Zeit, um Deinen Wettbewerbsfilm zu machen!
Organisiert und durchgeführt von: Kulturbüro des Studentenwerks SH, Landesverband Jugend & Film Schleswig-Holstein und Offener Kanal Kiel.
Partner: metro-Kino im Schloßhof
Termine 2016:
Anmeldeschluss: 19. April 2016
22. – 24. April 2016 Drehwochenende
04. Mai 2016 Präsentation und Preisverleihung im Metro-Kino im Schloßhof

Hier die Gewinner des Wettbewerbs 2015:

Jürgen-Prediger-Filmpreis (1. Preis) und Publikumspreis:
„Der Mann, der zu viel musste“ von Benjamin Bräuers und Jessica Dahlke

2. Preis:
„Die Welt in Bildern“ von Martina Harand

3. Preis und Nachwuchspreis:
„Limbus“ von Christian Kipke

Toller Abend beim Finale im wieder ausverkauften metro-Kino im Schloßhof. Einen Bericht dazu gibt`s bei
Infomedia-SH

Der 1. Preis trägt seit 2015 den Namen „Jürgen-Prediger-Filmpreis“ und ist mit 350 Euro dotiert.
Jürgen Prediger war ein Schauspieler und Filmemacher, der sich sehr für den Filmnachwuchs in Schleswig-Holstein engagiert hat, und der leider viel zu früh verstorben ist. Man hat ihn sowohl im „Tatort“ gesehen als auch in vielen Kurzfilmen junger NachwuchsfilmerInnen.
Wir freuen uns sehr, dass wir zum Gedenken an diesen großartigen und herzlichen Menschen diesen Preis an Filmtalente vergeben können.
Gestiftet wird dieser Preis von Gerald Grote und Annette Breitländer.

Außerdem gibt es die schönen Keilrahmenbilder von Hansekunst und Björn Kurpjuweit für die Gewinner!

Und so funktioniert der Wettbewerb:

DIE AUFGABE
Am Freitag um 18 Uhr erhalten die angemeldeten Teams eine E-Mail mit den Aufgaben zum Wettbewerb. Die Aufgaben findet man kurz danach auch hier im Web.
Die Drehaufgabe hat in der Regel ein inspirierendes Thema und drei Elemente, die in dem Film vorkommen müssen. Die drei Elemente helfen zu garantieren, dass der Film auch wirklich erst am Wettbewerbs-Wochenende gedreht wird. Darum müssen die drei Elemente in unterschiedlichen Einstellungen verstreut und woanders als im Vor- oder im Abspann auftauchen.

DER FERTIGE FILM
Die Filme müssen in einem der folgenden Formate vorliegen:
AVI (Xvid, AVC, MPEG1/2/4), DVD Dateien (VOB), MP4/MOV (MPEG4, h.264), Blu-ray-Dateien (M2TS), WMV9
Die Abgabe erfolgt auf einer DVD oder einer Blu-Ray-Disc oder auf einem USB-Stick
Bitte kontrolliert vor der Abgabe, ob euer Film mit einem der gängigen Mediaplayer (VLC, Windows, MediaPlayer classic oder Quicktime abspielbar ist)

DIE ABGABE
Die Abgabe der Beiträge muss am Sonntag zwischen 17 und 18 Uhr nur in den Offenen Kanälen in Kiel, Flensburg, Lübeck oder Heide erfolgen:
Offener Kanal Kiel, Hamburger Chaussee 36, 24113 Kiel
Offener Kanal Flensburg, St. Jürgen-Str. 95, 24937 Flensburg
Offener Kanal Lübeck, Kanalstraße 42-48, 23552 Lübeck
Offener Kanal Westküste, Landvogt-Johannsen-Str. 11, 25746 Heide
Filme, die nach 18.00 Uhr abgegeben werden, können für den Wettbewerb nicht berücksichtigt werden!

Alle Wettbewerbsbeiträge sollen im Offenen Kanal gezeigt werden. Hierzu ist eine Sendeanmeldung/erklärung des OK auszufüllen. Bitte die Sendeanmeldung/erklärung zusammen mit dem Film abgeben. Bei Minderjährigen sind Angabe und Unterschrift einer gesetzlichen Vertretung erforderlich.
WICHTIG: BITTE MIT DEM FILM AM SONNTAG AUCH EINE NAMENSLISTE DER TEAMMITGLIEDER ABGEBEN (FÜR DIE RESERVIERUNG DER KINOKARTEN).

Hier geht es zur Sendeanmeldung:
http://www.okkiel.de/sh/machen/wettbewerbe/formularewettbewerbe/48Stunden2014.pdf

DIE VORJURY
Bei der Präsentation im Kino können aus zeitlichen Gründen voraussichtlich nicht alle abgegebenen Filme gezeigt werden. Eine Vorjury trifft in diesem Fall aus den eingereichten Filmen eine Auswahl von mindestens 10 Filmen für die Präsentation und benachrichtigt die Teams umgehend, welcher Film im Finale dabei ist.

DIE PRÄSENTATION
Die Präsentation der Filme findet in Kiel im metro-Kino im Schloßhof in der Holtenauer Straße 162 – 170 statt.
Der Eintritt ins Kino beträgt 4€.
Pro Team, das mitgemacht hat, gibt es aber eine angemessene Anzahl von Freikarten für Teammitglieder.

DIE JURY und DIE PREISE
Eine Fachjury (3 Personen) vergibt drei Preise (Jürgen-Prediger-Filmpreis: 350 €, 2. Preis: 150 €, 3. Preis: 100 €), einen weiteren Preis vergibt das Publikum (100 €). Die Veranstalter vergeben zudem noch einen Nachwuchsfilmpreis (50 €).

Alle Beiträge werden in den Offenen Kanälen in Flensburg und Kiel ausgestrahlt.